Rezepte


Pizza Classica aus einem italienischen Pizzaofen Valoriani Forni mit echtem Vollschamotte Boden

Das einfachste und beste Pizzateig-Rezept.

Zutaten:
1 kg 00er Mehl
640-650ml Wasser ( Contrex oder ähnlich ) man kann auch ein Drittel der Menge Mineralwasser mit Geist nehmen.
ca 30 gr. Meersalz,
7-15 Gramm Hefe je nach Temperatur und Jahreszeit (muss gar nicht so viel sein)
Ein paar Tropfen (!) Olivenöl

Vorteig: 3-4 EL Mehl mit etwas Wasser anrühren. Hefe einbrocken. Klumnpenfrei verrühren. 10-15 Minuten stehen lassen.
Den Rest des Mehles in eine Schüssel geben. Das Wasser und den Vorteig zugeben. Und jetzt kommt das wichtigste: Die Teigmasse 15 Minuten kneten, am besten von Hand. Kneten ist vielleicht übertrieben, der Teig wird gehoben. Stark drücken braucht man nicht. Nach ca. 5-6 Minuten kneten die paar Tropfen Öl zugeben. Dadurch wird der Teig etwas gefälliger und homogener. Nach ca 10 Minuten das Salz zugeben (Salz immer zuletzt zugeben wegen der Hefekulturen). Ist der Teig ca. 15 Minuten geknetet, wird er sich auch sehr leicht vom Schüsselrand trennen und es bleiben keine Klümpchen hängen. Nach dem Kneten mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 2 Stunden gehen lassen. Der Teig wird das Doppelte seines Volumens erreichen. Kleine ca. 100-150 Gramm Kugeln mit etwas Mehl formen und jetzt kann es schon losgehen.

Belag: je nach Geschmack. Die Nr.1 in Sachen Käse ist und bleibt der Mozarella. Zusätzliche evtl. Bergkäse selbst reiben (keine Päckchen mit geriebenem Käse, schmecken langweilig). Die Tomaten nicht bis an den Rand streichen, immer 2-3 cm freilassen damit der Rand schön hochgeht. Kräuter oder Gewürze erst nach dem Backen aufstreuen. Sie würden im Ofen verbrennen und einen bitteren Geschmack erzeugen. Knoblauch beigeben, kann aber auch nachträglich auf die Pizza gegeben werden.
Backzeit je nach Belag und Ofentemperatur 3-4 Minuten. Bei 450 Grad im Forni Valoriani beträgt die Backzeit sogar nur 80-120 Sekunden - dann sollte der Teig hauchdünn ausgebreitet werden und mit wenigen Zutaten belegt sein. 

 

Rezept Pizzateig - Die Originalpizza aus Bella Napoli

AVPN "Associazione Verace pizza Napoletana” und “Associazione pizzaioli Napoletani"

Zutaten:
1 Liter Wasser,
1800 g Mehl Typ 00,
50 g Meersalz,
3 g Bierhefe
(Wenn im Blech dann mit etwas Olivenöl ausfetten)

Zubereitung: Den Teig am besten für mindestens 30 Minuten in die Knetmaschine geben, um den Teig geschmeidig zu machen. Danach den Teig bei Zimmertemperatur 3 Stunden gehen lassen. Panetti (kleine Teigkugeln à ca. 200g) formen und nochmals 24 Stunden im Kühlschrank gehen lassen (mit Frischhaltefolie und einem feuchten Geschirrtuch abdecken).
Falls der Pizzateig am gleichen Tag verwendet werden soll nach Gesamt ca. 6-8 Stunden bei Zimmertemperatur 20-24 Grad gehen lassen, danach ist er verwendbar.

 

Panninis, Brötchen oder Brot

Alternativ können aus den übrigen Teiglingen 100-200 Gramm auch kleine Paninnis, Brötchen etc. geformt werden. Nach dem Formen nochmals 20 gehen lassen und für 10-15 Minuten bei ca. 250-300Grad einschiesen bis sie rundherum goldbraun sind.
Idealerweise entnehmen Sie vor dem Backen die Glut und arbeiten mit verschlossener Tür, damit während der Backzeit eine gleichmäßige Temperatur herrscht. Dazu sollte der Ofen sehr gut isoliert sein, und der lebensmittelechte Schamotteboden eine gute Qualität aufweisen, da bei Standardböden aus Ziegelstein, Beton oder Schamottegranulat die Bodentemperatur durch die Backwaren zum Teil zu schnell entzogen werden.

Noch mehr Rezepte finden Sie in unserem Blog.

Viel Spass beim Kochen und Backen!

Zuletzt angesehen